Als vielfältige Gemeinschaft,
die lebendig ihren Glauben an Gott lebt,
wollen wir

 Kinderaugen zum Leuchten bringen,
Gottes Liebe widerspiegeln
und Menschen für Gott begeistern.

© Kirche Unterwegs 2017

 

AKTUELL

Der Plan 2018 nimmt Gestalt an:

Sie können davon ausgehen, dass Sie uns mindestens vom 1. Juli bis 12. August 2018 antreffen werden.

 

Haben Sie schon die Fernseh-Reportage über uns gesehen?

Kennen Sie schon unsere Facebook-Seite?

 Layout  ecl-design.de   © 2010

KIRCHE UNTERWEGS am Senftenberger See entstand 1979 und hat sich seitdem deutlich entwickelt. Im Familienpark Großkoschen ist dieses interkonfessionelle Projekt zu einem festen Bestandteil während der Sommermonate geworden.

KIRCHE UNTERWEGS möchte Menschen ins Gespräch miteinander bringen, mit anderen Feriengästen und mit Gott. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen begleitend zur Seite, sind Gesprächspartner und helfen bei der Suche nach Antworten auf existentielle Fragen des Lebens.

KIRCHE UNTERWEGS ebnet darüber hinaus den Weg zu Kreativität, Selbstwert, Verantwortung, Kommunikations- und Beziehungsfähigkeit, innerer Reife und zu mündigem Glauben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

KIRCHE UNTERWEGS gestaltet Leben auf dem Campingplatz durch täglich bis zu vier öffentliche Veranstaltungen: eine Gute-Nacht-Geschichte mit anschließender Bastelzeit am zeitigen Abend mit 30 bis 120 Kindern täglich, den Gedankensplittern am fortgeschrittenen Abend mit 10 bis 50 Erwachsenen und bis zu 20 größeren Kindern und tagsüber mit einem bunten und kreativen Mix aus verschiedenen Angeboten: Spielstraße, Sandburgenbau, Nachtaktionen, Kaffeetafel, Strandtheater,...

KIRCHE UNTERWEGS wird gern angenommen, nicht nur von kirchennahen Menschen. Die Gründe sind vielfältig: Urlaub ist Entspannung, jeder hat Zeit, die räumliche Nähe der Teams zu den Urlaubern und ihren Familien, das Fehlen von Kirchenmauern und die damit verbundene Transparenz, nicht zuletzt die Stille der Abende, Dämmerung und Dunkelheit als Raum für persönliche Gespräche.

KIRCHE UNTERWEGS setzt auf Kontinuität. Jedes Jahr wird das Projekt wochenweise von sechs Projektgruppen eigenständig gestaltet. Durchschnittlich arbeiten 18 Personen in einer Projektgruppe zusammen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter binden sich meist über mehrere Jahre an das Projekt. Auf diese Weise ist ein enges und sehr freundschaftliches Netz entstanden, das die gesamte Arbeit überaus positiv beeinflusst. Zunehmend sind aber auch Urlaubsgäste in diesem Netz verwoben und werden gern zu freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

KIRCHE UNTERWEGS bleibt motiviert. Strahlende Kindergesichter, gelungene Veranstaltungen, tiefgehende Gespräche und immer wieder hoch motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihre Unkosten selbst zu tragen bereit sind, geben dem Projekt den Auftrieb. Tägliche stille Zeiten am Vormittag für das gesamte Team, faires und zugleich offenes Feedback an verschiedenen Punkten des Tages und regelmäßig stattfindende Vorbereitungstreffen garantieren ein hohes Maß an Qualität und Integrität des Projektes am Senftenberger See.

KIRCHE UNTERWEGS am Senftenberger See wird finanziert durch den Ev. Kirchenkreis Senftenberg-Spremberg und durch Teilnehmerbeiträge. Etwa die Hälfte der Sachkosten stellen andere kirchliche und freikirchliche Stellen zur Verfügung. Herzlichen Dank an dieser Stelle.

Der Betreiber des Familienparkes verzichtet auf die üblichen Pro-Kopf-Gebühren für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und stellt seit 2004 die entsprechende Nutzungsfläche kostenfrei zur Verfügung. Danke auch dafür.